102. Folge – Harmonie als Führungsfalle Teil 1

Was ist wichtiger in der Führung?
Transparenz oder Harmonie?
So lautet direkt unsere Eingangsfrage in dieser Folge.
Zu welcher Antwort tendierst Du?
Wie erlebst Du Dich in der Führungsrolle?

Wie erlebst Du Deine Führungskräfte?
Eher transparent oder harmonisch?

Kann man diese Frage überhaupt in „entweder – oder“ beantworten? Ist es gar situationsabhängig, ob man sich für die Transparenz oder die Harmonie entscheidet?

In beiden Fällen gibt es den Aspekt, dass man sich bei seinen Mitarbeiter*innen nicht unbeliebt machen möchte.
Sowohl zu viel Transparenz als auch zu viel Harmonie in der Führung ist problematisch und können zu einem schlechten Klima im Team führen.

In der Folge klären wir, warum das rechte Maß entscheidend ist und beides seine Berechtigung hat, sowohl die Transparenz als auch eine gewisse Harmonie.

Wir schauen uns an, warum klare Gespräche mit Klartext entscheidend für die Mitarbeiter*innen sein können, was es mit dem Führungsinstrument der Abmahnung auf sich hat und was man dabei unbedingt beachten sollte.

Eine Folge über das Wohl für die Führungskräfte und das Team in gegenseitigem Vertrauen.

Tipps und Impulse, wie wir mit guter Laune in den Feierabend gehen und wie wir das Beste aus unserem Arbeitstag machen. Der Podcast für Menschen, die gesund, motiviert und mit mehr Freude im Beruf sein wollen.

Buchtip:
Barbara Berckhan „Wie Sie anderen den Stachel ziehen, ohne sich zu stechen“

Stephen M.R. Corvey „die 7 Wege zur Effektivität“

http://www.guteviertelstunde.de

Kontakt Wüstholz & Pelzer:

info@coaching-befreit.de

Schreiben Sie einen Kommentar